Gott ist ein Egoist

Ich weiss nicht, ob du dir das schon jemals überlegt hast. Wenn du nichts mit dem Christentum am Hut hast, dann ist dir das vielleicht noch nicht einmal aufgefallen. Wenn ich die Bibel lese, dann habe ich das Gefühl, dass Gott der grösste Egoist ist, den es gibt.

Bereits im zweiten Buch in der Bibel (in 2. Mose 34,14) wird Gott als „der Eifersüchtige“ bezeichnet. Es steht auch im hinteren Teil der Bibel, im 2. Thessalonicherbrief 1,8, dass er wie ein vernichtendes Feuer über diejenigen richten wird, die ihm nicht gehorsam sind. Wie ein kleines Kind macht er kaputt, was nicht nach seinem Willen funktioniert.

Steht das nicht in einem Widerspruch dazu, dass Gott Liebe sein soll (Bibel: 1. Johannes 4,8)? Wenn meine Partnerin egoistisch ist, dann fühle ich mich nicht gerade besonders geliebt. Erst recht nicht, wenn sie mir plötzlich mit einer Strafe droht, falls ich nicht das tue, was sie gerne hätte. Liebe sieht anders aus.

 

Verlassen wir kurz diesen Rahmen, raus aus dem Konflikt von Egoismus und Liebe:
Was wäre, wenn Gott wirklich alles weiss, über alles die Macht hat, und sich wünschen würde, dass es uns gut geht? Oder noch einfacher: Was wäre, wenn ich als Vater genau weiss, dass es für mein Kind das Beste ist in meiner Nähe zu bleiben, wo es meine Stimme hören kann? Zum Beispiel in einer gefährlichen Situation, welche mein Kind nicht einschätzen kann. Ich würde von meinem Kind verlangen, dass es auf jede meiner Anweisungen hört.

Deshalb, noch einmal: Was wäre, wenn Gott wirklich alles weiss, über alles die Macht hat, und sich wünschen würde, dass es uns gut geht? Er würde von dir und von mir verlangen, dass wir genau auf seine Stimme hören. Besonders dann, wenn wir uns in einer Situation aufhalten, welche gefährlich ist. Und lass uns ehrlich zu uns selbst sein: Die Welt ist kein sicherer Ort. Es gibt Krankheit, Mord, Betrug, Hass, und vieles mehr wovor wir uns nicht verstecken können. Wir brauchen Schutz und den will Gott uns in diesen und auch in allen anderen Dingen geben.

 

Schluss mit dem Exkurs, zurück zu unserem egoistischen Gott. Es scheint also möglich zu sein, dass er unseren Gehorsam will, nicht um seinetwillen, sondern um unseretwillen.  Gott zu gehorchen bedeutet nicht nur, ihn zu lieben und uns selbst zu vernachlässigen. Indem du Gott gehorsam bist, liebst du auch dich selbst. Und da Gott nicht nur dich, sondern zum Glück auch mich liebt, wird sein egoistischer Wunsch nach deinem Gehorsam mir sicher nicht schaden. Im Gegenteil: In deinem Gehorsam Gott gegenüber liebst du dann nicht nur Gott und dich selbst, sondern auch mich und alle deine Mitmenschen!

Dreht sich Gottes Eifersucht und Egoismus deshalb um ihn selbst? Ich denke du kennst die Antwort: Es dreht sich um dich, um mich, und schlussendlich auch um ihn.

Solltest du dich jetzt darauf fokussieren, immer gehorsam zu sein? Das wäre ein guter Ansatz, aber leider ist das nicht möglich. Die Regeln sind zu eng gesteckt. Ich selbst mache immer wieder Fehltritte, in welchen ich den Rahmen missachte, welchen Gott mir gegeben hat. Was geschieht in solchen Momenten? Ich höre auf, Gott, mich selbst und andere zu lieben. Was geschieht dort, wo keine Liebe ist? Wir verletzen einander.

Gott wäre aber nicht Gott, wenn er dafür nicht eine Lösung bereithält. Schliesslich hat er ja Ahnung von Alles und auch die entsprechende Kraft dazu. Seine Antwort an uns hat er durch Jesus geschickt, wie in der Bibel beschrieben. Dieser Jesus soll derjenige sein, der diese Momente heilen lässt, in welchen wir aus der Liebe hinaustreten und andere verletzen. Und wieso hat Gott dies getan? Damit wir auch wieder motiviert sind, ihm gehorsam zu sein. Seine egoistische Natur schlägt auch hier wieder durch.

Lass mich dir zum Schluss aber noch eine Frage stellen: Was machst du, wenn du nicht liebst, dich selbst oder andere verletzt? Ob gläubig oder nicht, ich denke, dass du dich nach Wiederherstellung sehnst. Und vielleicht musst du auch zugeben, dass der Egoismus Gottes (falls es ihn wirklich geben soll) sein grösster Ausdruck der Liebe uns gegenüber ist. Denn dadurch wurde uns ermöglicht, dass wir Wiederherstellung erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.