Ich bin umgezogen!

Vor drei Wochen ist der Blog umgezogen und vor einer Woche bin ich selbst umgezogen! Hier einige Hintergrundinformationen, warum ich umgezogen bin und einige Informationen zu meiner neuen Höhle 😉

Vor rund in einem Jahr haben meine Freunde und ich noch in Bern in einer WG gewohnt. Nach einer sehr eindrucksvollen Zeit im PraiseCamp12 haben wir uns entschieden, dass wir auf Steffisburg ziehen wollen, da wir uns alle in die FEG Steffisburg investieren und dort mehr machen wollten. Also haben wir uns zusammengetan und Gott gefragt, ob wir diesen Umzug vor oder nach meiner Zeit in den USA machen wollen. Wir waren uns einige, dass es noch vor Amerika geschehen sollte und deshalb kündeten wir unsere Wohnung in Bern. Jedoch klappte dann nicht alles genauso, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir haben auf den Auszugstermin von Ende Mai keine Wohnung gefunden.  „Zufälligerweise“ konnten wir aber für drei Monate ein Haus von Freunden in Uetendorf belagern, da sie mit der Familie für diese Zeit eine Reise unternommen haben. Von dort aus bin ich dann auch Ende Juni nach Amerika abgereist.
Zurück von Amerika bin ich nicht, wie zu Beginn eigentlich gedacht, in eine WG in Steffisburg eingezogen, sondern wieder nach Hause zu meiner Familie. So ging es nicht nur mir, sondern auch meinen zwei WG-Kollegen. Unser Ziel war klar: mindestens eine 5.5 Zimmer-Wohnung in Steffisburg finden, da wir noch einen weiteren Kandidaten für den Zusammenzug gefunden haben. Ende letzten Jahres hat uns ein Freund auf eine WG aufmerksam gemacht, die früher ausziehen wollte, als dies vertraglich möglich war. Wir haben uns mit ihnen in Verbindung gesetzt und schlussendlich die Wohnung erhalten und wir haben sogar noch eine weitere Person gefunden, die mit uns zusammenziehen wollte. Wir sind also nun 5 junge, motivierte Männer, welche sich alle in der FEG Steffisburg investieren und gemeinsam das Leben erleben wollen.

Entgegen unserer Erwartung hat nicht alles so geklappt, wie gewünscht, obwohl wir überzeugt waren, dass Gott uns grünes Licht gegeben hat. Zu der Zeit, welche ich nicht wie erwartet in einer WG sondern zu Hause verbracht habe, muss ich sagen, dass sie enorm wertvoll war für mich. Ich hatte endlich die Möglichkeit mehr in meine Familie zu investieren und auch als Sohn zu wachsen, was ich zuvor für lange Zeit zu stark vernachlässigt habe. Ich denke nicht, dass diese Planänderung ein Zufall war, sondern definitiv von Gott geführt.

Die Wohnung, in welcher wir jetzt wohnen, ist eine 6 Zimmer Maisonette-Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mit 4 Wohnungen. Kleine Highlights unserer Wohnung sind der Töggelichaschte, der 50″ Fernseher auf der Galerie (inkl. Nintendo 64!!!), die Aussicht und der riesige Luftschutzkeller, der gerade zu einem Bandraum umfunktioniert wird.

Hier noch einige Fotos. Viel Spass beim Anschauen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.